Radtour-720x240

Radfahren

So zwei bis drei Mal im Jahr bläst unser Sportwart zum Radeln.

Immer gehen die Touren vom Gelände aus und damit immer durch und rund um die Haard. Mit etwa 40-50 km über den Tag verteilt, wird kein Mitfahrer überfordert. Der oder die Langsamste gibt das Tempo vor, niemand wird zurückgelassen. Ein “Lumpensammler”, der ausgefallene Teilnehmer oder Fahrräder abholt, ist immer organisiert.

Neben ausreichend eingelegten Pausen – na klar, natürlich auch eine Eisdiele – wird nach der Hälfte der Strecke ein Picknick abgehalten, jeder bringt was mit.

Deshalb ist die Beteiligung auch meistens sehr beeindruckend.

Der Halterner See, das Hebewerk in Henrichenburg, oder der Flugplatz Borkenberge sind immer beliebte Ziele. Der Weg ist natürlich auch das Ziel.

 

Mountainbike

Ganz anders ist da eine kleine Gruppe von Mountainbike Fahrer, die sich in den letzten Jahren auf unserem Gelände zusammen gefunden haben. Ihr Dorado liegt ja vor der Haustür.

In der „Grünen Hölle der Haard“ suchen sie ihr Vergnügen im sportlichen Bereich.

Die übrigen Mitglieder kennen sich inzwischen auch schon mit Ausdrücken wie Single Trials, Downhill, Fully, Klickpedalen und Hardtails aus.

Wenn jemand Lust hat mit seinem Velo einmal mitzufahren: sie sind herzlich willkommen.

 

Beschreibung einer Mountainbike-/Wandertour durch die Haard.

Länge ca. 24 km, gekürzt ca. 20 km
Höhenmeter: ca. 350
Kondition: leicht
Technik: leicht

Zwei Dateien können wir per E-Mail zusenden:
Tour_1_24 KM.gpx = original mit 886 Wegepunkten
Tour_1_24 KM_500 WP.gpx = reduziert auf 500 Wegepunkte (für ältere Geräte)
Bitte anfordern unter info@fsb-haard.de.

Die Strecke ist auch mit guten Treckingrädern zu fahren und eignet sich auch gut zum Wandern!

Nach ca. 5 KM geht links ein – kurzer – Trail ab. Bitte nur gute Fahrer fahren, sonst schieben. Sicherheit geht vor! Ein steiler Trail kurz nach dem Feuerwachtturm (bitte nur erfahrene Mountainbiker fahren) ist problemlos auf einer alternativen Strecke zu umfahren (Wegepunkt).

Start: Holthäuser Straße, reichlich Parkplätze auf der linken Seite kurz vor dem Falkenlager.

Wegbeschreibung:
Von Oer-Erkenschwick rechts in die Holthäuser Straße fahren.
Von Marl-Sinsen aus kommend links in die Holthäuser Straße fahren.
Tip: Eine gute Wegbeschreibung findet ihr auf unserer Homepage www.fsb-haard.de.
Genau so fahren, als wolltet ihr zu unserem Gelände. Nur vorher parken.

Streckenbeschreibung:
Vom Parkplatz aus gerade die leichte Steigung in die Haard nehmen. An einer Bank rechts in einen kleinen Weg, dann wieder rechts neben einem Reitweg. Nach ca. 200 m links abbiegen (50 m schräger Baum) weiter eine Trail-Gabelung. Links halten. Nach einigen hundert Metern kreuzt ihr einen Hauptweg und fahrt sofort leicht versetzt wieder in den Wald. Danach sollte es nach den GPS-Daten kein Problem mehr sein.

Kurz vor dem Rennberg könnt ihr euch entscheiden ob ihr die kurze Strecke, oder lieber einige KM mehr über den Rennberg fahren wollt. Wenn ihr über den Rennberg fahren wollt, folgt einfach dem normalen Trail. Wenn nicht, fahrt einfach über den größeren Weg direkt wieder gegenüber in den Wald. Die Stelle ist als Wegepunkt „Streckenteilung“ markiert.

Ein Wort in eigener Sache.
Wie ihr von unserer Homepage wisst, sind wir, der Familiensportbund Haard e. V., ein Naturistenverein. Wir legen viel Wert auf sportliche Betätigung. Man kann aber auch einfach bei uns nur abhängen. Ihr passiert zwei mal unser Gelände. Kurz nach dem Start links und auf dem Rückweg entsprechend rechts.

Wenn ihr FKK nicht total ablehnt, solltet ihr euch einmal unser Gelände ganz unverbindlich anschauen. Schellt einfach mal am Tor an und ein freundliches Mitglied wird sicher öffnen. Keine Hemmungen wenn ihr verschwitzt oder etwas dreckig seid. Das sind wir auch, wenn wir die „Grüne Hölle der Haard“ mal wieder per Bike befahren oder erlaufen (mit und ohne Stöcke) haben.

Viel Vergnügen in der Haard wünschen euch die Sportler
des Familiensportbundes Haard e.V.